Zum Inhalt wechseln

Benzingespräche

BELMOT bewacht Bulli

Wo BELMOT dabeisteht, kann nix passieren! BELMOT Mission heute: Bulli bewachen.

Welch eine ungute Situation für den Bulli-Besitzer: Voller Freude holte er seinen frischrestaurierten Bulli aus dem Ruhrgebiet ab und machte auf einem Rastplatz Richtung Süden eine Verschnaufpause.

Zu dumm nur, dass der Bulli danach nicht mehr ansprang. Zufällig war jedoch Ralf von BELMOT (sogar mit Käfer) ganz in der Nähe.  Und natürlich hatte er den schönen Bulli bereits vorab erspäht und parkte direkt daneben, um für euch ein Foto zu schießen. Dann erst bemerkte er, dass der Besitzer Hilfe brauchte.

Natürlich half Ralf mit ein paar anderen freundlichen Helfern beim Anschieben. Nicht lange und der Bulli brummte wieder. Das nächste Problem folgte jedoch direkt: Getankt werden musste auch noch. Und Motor ausschalten um bezahlen zu gehen, war keine gute Idee. Kurzerhand sprang auch hier Ralf ein und bewachte den Bulli mit Argusaugen bis der Besitzer zurückkam.

Wo BELMOT dabeisteht, kann also nix passieren!


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang