Zum Inhalt wechseln

Aus der Werkstatt

BELMOT fragt, Semir Kunic antwortet

Wer Oldtimer liebt, sollte wissen, was sie brauchen und was ihnen schaden kann. Doch das Wissen um den Bedarf, welche Techniken sich für die Reinigung, die Trocknung oder auch die Pflege und den Erhalt des Lackes eignen, kommt nicht von ungefähr. Klar ist: Man muss sich mit diesen Themen beschäftigen, sich mit anderen austauschen und manchmal auch einfach ausprobieren und Techniken vergleichen. Denn jeder Oldtimer ist individuell und sollte auch so behandelt werden.

Worauf achten bei der Autowäsche? (Foto: Mannheimer Versicherung AG)

"Von Profis lernen", lautet die Devise von BELMOT und möchte Oldtimerliebhaber dazu animieren, sich selbst an solche Themen ran zu wagen. Wir haben deshalb Semir Kunic in Oberursel besucht und eine Videoreihe mit ihm erstellt, in der er Einblick in seine tägliche Arbeit gibt. Er erklärt, worauf man achten sollte, wenn man historische Fahrzeuge selbst pflegen möchte. Sie erfahren aber auch, woran man einen guten Aufbereiter, oder auch Detailer genannt, erkennen kann. Seit über 20 Jahren betreibt er einen Betrieb, der sich dem Erhalt und der Pflege des Kulturguts Oldtimer widmet: Autopflege Kunic in Oberursel. Wir danken Semir herzlich für die tolle Zusammenarbeit, aus der sechs kurze Videos entstanden sind. 

Semir Kunic beim Videodreh mit BELMOT


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang