Zum Inhalt wechseln

Benzingespräche

Neues Landstraßen-Tempolimit in Frankreich

Vorsicht Radarfalle!

Wer in den Sommerferien in das Land des frischgebackenen Fußballweltmeisters nach Frankreich aufbrechen möchte, muss das neue Tempolimit auf dortigen Landstraßen beachten.

Galt bereits seit 1974 eine Geschwindigkeit von 90 km/h, so sind auf Landstraßen seit  1.Juli 2018 nur noch 80 km/h gestattet. Obwohl Meldungen zufolge zwischen 59% und 75% der Franzosen dieses Tempolimit ablehnen, seien laut Regierung gestiegene Unfallzahlen und 3456 Todesopfer in 2017 ausschlaggebend. 50 % der Verkehrstoten verloren ihr Leben auf den rund 400.000 km einspurigen Landstraßen Frankreichs.


Trostpflaster:
Auf zweispurigen Landstraßen mit Mittelbegrenzung darf weiterhin 90 km/h gefahren werden.


Kein Laissez-Faire-Verhalten bei Temposündern:
Gegen die will Frankreich nämlich hart durchgreifen. So soll zukünftig, ähnlich wie bei den privaten Autobahnbetreibern, die Geschwindigkeitskontrolle per mobile Radarfallen durch private Unternehmen ermöglicht werden. Ob dabei die Verkehrssicherheit oder maximale Bußgeldeinnahmen im Vordergrund stehen - wir wissen es nicht.
 

BELMOT wünscht eine gute und fotofreie Fahrt in die Ferien.


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang