Zum Inhalt wechseln

Sicherungen für Ihren Oldtimer oder Youngtimer

Sie können Ihren Oldtimer auf unterschiedliche Weisen sichern

Dabei gilt: „Viel hilft viel!“ – Sichern Sie Ihr Auto mindestens mit zwei Mechanismen

Einige Fahrzeuge, wie der Porsche 911 und Mercedes Pagode, sind unangefochtene Spitzenreiter in der Diebstahlstatistik für Oldtimer. Aus diesem Grund sind für die Versicherbarkeit über BELMOT für diese Fahrzeuge, unabhängig vom Abstellort, drei Sicherungen erforderlich.

Die Angebote für zusätzliche mechanische Sicherungen sind groß. Welche also auswählen?

Die wirkungsvollsten Sicherungen sind folgende:

  • Parkkralle, auch Reifenkralle genannt

Parkkralle, auch Reifenkralle genannt

  • Lenkradkralle

Platzhalter: Bild folgt

  • Pedalkralle

Platzhalter: Bild folgt

Darüber hinaus können Sie hiermit Ihren Oldtimer oder Youngtimer vor Diebstahl zu schützen:

  • Zündunterbrecher
  • Versteckte Schalter zur Unterbrechung der Stromzufuhr
  • Stromkreisunterbrecher
  • Batteriepolklemme
  • Gangschaltungssperre
  • Ventilwächter
  • „human-detector“/ GPS-Tracker
  • Künstliche DNA

Mit diesen Vorkehrungen reduzieren Sie auf jeden Fall das Diebstahlrisiko. Eine Garantie gibt es dennoch nicht. Daher empfiehlt BELMOT zusätzlich Möglichkeiten zur Diebstahlortung in Betracht zu ziehen. Zum Beispiel für den Fall, dass trotz Sicherungsmaßnahmen Ihr Fahrzeug gestohlen wird. Alle Informationen zum Oldtimer-Tracking finden Sie hier.

Zum Anfang