Zum Inhalt wechseln

Aus der Werkstatt

Oldtimer im Sommer: Like ice in the sunshine.

Pflegetipps für heiße Tage.

Wie man seinen geliebten Klassiker optimal auf eine Urlaubsreise vorbereitet, hatte BELMOT in einem vorherigen Beitrag bereits erklärt. Was im Sommer jedoch genauso wichtig ist, wie die regelmäßige Prüfung des Kühlwasserstands, ist die optimale Pflege des Fahrzeuginterieurs.

Den Kühlwasserstand regelmäßig zu prüfen ist selbstverständlich, aber  die Pflege des Fahrzeuginterieurs ist im Sommer genauso wichtig.

Gerissene Armaturenbretter im ersten VW Passat oder Audi 80 aus den 70er Jahren … Jeder Oldtimer hat seine Schwachstellen bei der Innenausstattung. Man muss bedenken, dass die Materialien der Klassiker  ursprünglich nicht dafür gedacht waren  30, 40, 50 Jahre oder noch länger zu halten.

UV Strahlung & Hitze sind der Feind von rissfreien Armaturenbrettern.

Unser Tipp:

  • Nicht in der direkten Sonne parken
  • Lässt es sich nicht vermeiden, dann Oberflächen oder Scheibe abdecken
  • Regelmäßige Pflege des Interieurs mit Kunststoff-Tiefenpflege


Gleiches gilt auch für die Reifen:

Wer seinen Oldtimer einen Tag lang auf Schloss Dyck oder beim AvD Oldtimer Grand Prix parkt, setzt die Reifen einer hohen Belastung durch Hitze und UV-Strahlung aus. Ein passendes Reifenpflegemittel -  zum Beispiel von TBO&S -  hält die Gummimischung geschmeidig und schützt vor Umwelteinflüssen wie Sonne. Ein Reifen, den man nicht nach 3 oder 4 Jahren entsorgen muss, weil er bereits erste Risse aufweist, schont  Umwelt und Geldbeutel zugleich.


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang