Zum Inhalt wechseln

Fahrzeugsicherungen

Schützen Sie Ihr Liebhaberfahrzeug.

Tipps für Sicherungen von Pkw, Motorrädern, Traktoren und Lkw.

Der Diebstahl eines klassischen Fahrzeugs ist nur selten eine Gelegenheitstat. In den meisten Fällen stehlen professionelle Diebesbanden auf Bestellung. 

Um den finanziellen Verlust kümmert sich die Versicherung. Den persönlichen und ideellen Wert kann sie allerdings nicht ersetzen.

Deshalb ist es umso wichtiger, Ihr Liebhaberfahrzeug vor Diebstahl zu schützen.

Allgemeine Tipps:

Hier ein paar grundlegende Tipps unabhängig vom Fahrzeugtyp: Machen Sie es den Dieben schwer. Ein Diebstahl ist nur dann besonders attraktiv, wenn es schnell geht, leise und möglichst ungesehen stattfinden kann.

Ein Dieb sollte, wenn er in das gesicherte Objekt will:

  • Viel Lärm produzieren und damit Aufmerksamkeit erregen. 
  • Viel Zeit investieren müssen. Je länger der Prozess dauert, desto höher ist die Gefahr entdeckt zu werden. 
  • Viel Licht auslösen, damit man ihn sehen kann. 
  • Viele unterschiedliche Bereiche des Fahrzeugs bearbeiten, denn Bewegungen können dazu führen, dass andere Personen aufmerksam werden.

Darüber hinaus geben viele Diebe auf, wenn das Fahrzeug nicht anspringt und die Suche nach der Ursache Zeit kostet.

 

Parkplatz:

Wo stellen Sie Ihr Fahrzeug am besten ab?

  • Einzel-/Doppelgarage
  • Tiefgarage mit Box
  • Halle mit Sicherungen, zum Beispiel Einbruchmeldeanlagen und Brandmeldeanlagen.

Ein guter Abstellort allein reicht jedoch nicht aus! Nutzen Sie zusätzliche Sicherungen, um es den Dieben schwer zu machen. Neben mechanischen und elektronischen Lösungen können Sie zum Beispiel auch einen sogenannten Multiblocker montieren lassen. Es handelt sich dabei um eine massive Wegfahr- bzw. Ausfahrtssperre, die Sie zum Beispiel bei der Schlosserei Wolff erhalten.

 

Für Diebe kein leichtes Spiel

Informieren Sie sich hier über mechanische Sicherungen für

Zum Anfang